13. Juli 2014 - Sundgau/F

Nur einige Kilometer neben der Schweizer Grenze, im Französischen Sundgau wurde der dritte Lauf zur Schweizer Rotax Max Meisterschaft ausgetragen.

Das Wetter war wie in den letzten Monate sehr unbeständig. Am Morgen noch trocken, fing es wärend des Zeitfahren der DD2 leicht an zu regnen und am Nachmittag zeigte sich dann wieder die Sonne.

Für unseren Jüngsten Piloten, Mario Tomasini lief es auch dieses Wochenende wieder gut. Er hatte zwar in Lauf 2 ein wenig Pech, konnte sich aber im Finallauf bis zum zweiten Schlussrang nach vorne kämpfen. Gratulation!


Bei den Rotax Minis zeigte Alexander Fach wieder wieviel er in den letzten Rennen dazu gelernt hatte. Mit seiner ersten Pole Position und dem ersten Sieg im ersten Lauf zeigte er eine Hervorragende Leistung. Im Finallauf konnte er sich den guten zweiten Platz sichern.

Unser Senior Max Pilot Giuliano Cucciolillo konnte sich vom Zeitfahren bis zum Finallauf um je einen Platz stiegern und beendete diesen Finallauf auf dem guten zweiten Platz.

Für Pasquale Serratore bei den DD2 Master war es ein harter Renntag, nach seinen Aussagen mochte er die Strecke nicht besonders. Am Ende musste er sich mit dem vierten Finalplatz begüngen.

Auch für Pascal Posch hiess es die Zähne zusammen beissen. Dank der super Leistung der Rennleitung im ersten Lauf, bekam er nach einem normalen Überholmanöver eine 10sek Strafe. Damit musste er vom Mittelfeld die Rennen starten, mit einer Aufholjagt alla Lewis Hamilton beendete er den Final auf dem dritten Platz.