21. April 2014 - Wohlen/CH

Die Saison der Rotax Max Challenge begann am Ostermontag vor vielen begeisterten Zuschauern mit einem Heimspiel in Wohlen. Spannende Rennen machten beste Werbung für den Schweizer Kartsport.
70 motivierte Kartpiloten und -Pilotinnen nahmen am Ostermontag den ersten Lauf der Rotax Max Challenge unter die kleinen Räder. Dabei zeigten insbesondere die Jüngsten, die Piloten der Kategorie Micro für 8- bis 10-Jährige, äusserst spannende Rennen. Nach regnerischen Morgenstunden konnte ab dem 1. Vorlauf der Kategorien Club/Master mit Trockenreifen gefahren werden. Am Nachmittag herrschten ideale Rennbedingungen.

Der Ostermontag war durchaus ein erfolgreicher Tag für Blacky Racing. In fast jeder Kategorie gab es einen Podestplatz zu feiern.

Bei den jüngsten Piloten, den Micros gewann Mattia Banella, und auch Mario Tomasini zeigte eine gute Leistung und wurde Fünfter. Bravo ihr beiden!

Alexander Fach fuhr den ganzen Tag konstant unter den ersten Drei. Mit einem starken Finallauf sicherte er sich den zweiten Platz. Super Alexander,weiter so!

Auch Giuliano Cucciolillo zeigte, dass mit ihm in der Kategorie Senior zu rechnen ist. Mit zwei Laufsiegen sicherte er sich die Poleposition für den Finallauf. Dort zeigte er eine solide Leistung und beendete den Final als 3ter auf dem Podest.

Bei den DD2 Masters waren wir mit Toni Trenta und Pasquale Serratore am Start. Beide zeigten auf ihre Weise einen erfolgreichen Renntag. Toni konnte sich über Platz Zwei und Pasquale über Platz Fünf freuen.

Der  letztjährige Meister der Kategorie Senior, Pascal Posch hatte bei der Kategorie DD2 einen Tag mit vielen auf und abs. Im Finallauf von Platz 13 gestartet, fuhr er durch das halbe Feld und kollidierte mit dem auf Platz 3 liegenden Pascal Carigiet. Posch zeigte mit der zweit schnellsten Rennrunde, dass ihm der Umstieg auf den DD2 Kart keine Probleme bereitete. Bravo Pascal ein starke Leistung!